Interview mit dem Regisseur Mirek Balonis („Tunten zwecklos“) 2022


Vom 18. bis 25. Mai 2022 findet ja in Freiburg wieder das älteste noch existierende schwule Filmfestival Deutschlands statt, die 38. Schwule Filmwoche Freiburg. Und ein Highlight wird eine Doku sein, über die wir schon mehrfach hier bei der Schwulen Welle gesprochen haben. Sie heißt “Tunten zwecklos” und trägt den Untertitel “ein Dokument schwuler Geschichte, […]


Immer noch „Hass auf Liebe“ im Podcast


Podcast über „Homophobie“ im Rahmen der „Europe on Air“-Reihe bei RDL


Hass auf Liebe (war einmal?)


Sendung über „Homophobie“ im Rahmen der „Europe on Air“-Reihe bei RDL


Pinke Shirts im Podcast


Über den Pink Shirt Day gegen Mobbing und Homophobie an einer rheinfelder Schule


Das Magazin – Promi-Spezial im Podcast


Musikfrei und pur mit dem Schauspieler Matthias Freihof (u.a. „Coming Out“, 1989), dem Komponisten und Musiker Günter A. Buchwald (er untermalt musikalisch Stummfilme), Stefan Pescheck (u.a. „Patrick 1,5“) sowie den „Auswanderern“.


Schwule Welle – Das Magazin


Mit dem Schauspieler Matthias Freihof („Coming Out“, 1989), dem Komponisten und Musiker Günter A. Buchwald (er untermalt am 8. Mai 1989 im Kino Kandelhof den ersten schwulen Film der Weltgeschichte „Anders als die Andern“), Stefan Pescheck (u.a. „Patrick 1,5“) sowie den „Auswanderern“.


IDAHOT Interviews im Podcast


Experten und Insider zum Thema Homo- und Transphobie


Schwule Welle präsentiert: Radio RainbowStars


Herr Doktor, ich glaube ich habe Homophobie…


Programm­hinweis: Europe on Air – Hass auf Liebe


Das ist neu, das gab’s noch nie.


Schwule Welle macht „Europe on Air“


Unsere Europe on Air Sendung mit Bonus & Making of und Studiogast Oliver Genzow


Europe on Air – Das Schwule Welle Feature


Erstmals in der Gayschichte der Schwulen Welle – Kino für die Ohren Europas


Petitionen gegen Diskriminierung


Schwule Welle gegen Diskriminierung & Homophobie


„Tu was!“ – Folge 1: „STOP!Homophobie“ von Robino Zepf


Studiogast Robino Zepf stellt sein engagiertes Projekt „Stop!Homophobie“ vor. In der Premiere der „Tu was!“-Reihe