Schwule Welle macht „Europe on Air“

08.05.2014 von 19:30 - 21:00 Uhr

Wdh. Fr. 09.05.2014 / 13:30 – 15:00 Uhr


EoA_HaL_s_800Am 27. April 2014 ging die Schwule Welle-Sendung über „Homophobie“ im Rahmen der „Europe on Air“-Reihe bei RDL erstmals über den Sender. Überhaupt haben wir auch zum ersten Mal ein solches Sendeformat hergestellt. Ein „Feature“ wie es in der Radiosprache heißt. Das kann man vielleicht am einfachsten mit dem Begriff „Kino für die Ohren“ umschreiben. Wir bedanken uns bei unseren Gesprächspartnern Alin und Robert, die uns über Schwule und ihr Leben in ihrer Heimat Rumänien berichtet haben.

Außerdem haben wir noch ein exklusives Interview mit dem Chefberater der Rosa-Hilfe, der uns über die Gesetzeslage zum Thema „Homo-Hochzeit“ auf den neuesten Stand bringt.

Unser Auslandskorrespondent Alex berichtet vom Eurovision Song Contest in Dänemark.

On top einen Studiogast, dessen Stimme Ihr bestimmt kennt … Er ist quasi die Stimme aus dem Hintergrund bei der Schwulen Welle: Oliver Genzow. Und bald steht er im Vordergrund; sogar im Vorderhaus. Und dazu noch auf der Bühne dort mit seinem neuesten Programm „Häh?“ .

Dummerweise muss man das Leben vorwärts leben, kann es aber erst rückwärts verstehen. Wenn’s gut läuft.
Denn was, wenn man’s trotzdem nicht kapiert? Keine Antwort bekommt auf die drei existenziellen Fragen: Wie war ich, Schatz? Weiß Gott davon? Wo ist die Siegerurkunde von den Bundesjugendspielen?
Und wenn einem dann noch schwant: Die einzigen, die sich wirklich für dich interessieren, arbeiten beim amerikanischen Geheimdienst? Klar scheint nur: Das Leben ist so kuschlig wie ein Bogen Schmirgelpapier …

Im Studio: Dieter und Hartmut
Korrespondent in Kopenhagen: Alex

 

Play