Petitionen gegen Diskriminierung


Ein streitbarer Realschullehrer will – grob gesagt – verhindern, dass in den Schulen Baden-Württembergs auch über sexuelle Vielfalt gesprochen wird. Wie Hartmut in seinem Kommentar schon ausführte.

Aber es regt sich inzwischen Widerstand gegen diese diskriminierende Engstirnigkeit.

Eine Gegenpetition kann hier (auch anonym) hier unterzeichnet werden:

https://www.openpetition.de/petition/online/gegenpetition-zu-kein-bildungsplan-2015-unter-der-ideologie-des-regenbogens

Jede „Unterschrift“ zählt. Erhebe Deine Stimme gegen Homophobie und Ignoranz. Homosexuelle Orientierung ist keine freie Willensentscheidung. Homophobie allerdings schon.

Dazu gibt es auch noch eine Unterschriftensammlung, die von der „Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft“ (also von Lehrern und Lehrerinnen) unterstützt wird:

„Eine bundesweite, homophobe Petition will verhindern, dass Schüler/innen in Baden-Württemberg Toleranz für die Vielfalt von Lebens- und Liebesformen lernen. Rechte Kreise trommeln für diese mit Erfolg: Schon 100.000 Menschen haben unterschrieben. Das können wir so nicht stehen lassen!

Unterzeichne auch Du den Campact-Appell“:

https://www.campact.de/Vielfalt-Aktion