GayHistory: AIDS in Deutschland! – Themensendung im Podcast


Martin Reichert

Martin Reichert (Foto: privat)

Corona hat uns weiter im Griff, aber ein anderer Virus ist dennoch nicht vergessen: die z.T. abfällig betitelte „Schwulen-Seuche“ hielt seit den 80er Jahren auch Deutschland im Griff. Gerungen wurde nach der besten Möglichkeit, die Gefahr in den Griff zu bekommen – in der Politik rangen unterschiedliche „Ideen“ miteinander.
Derweil raffte die „Seuche“ viele Menschen dahin, Biografien brachen ab und schockten (nicht nur) die Community.

Martin Reichert, Historiker, Journalist, Autor und Kolumnist (u.a. bei der taz) brachte 2018 ein informatives und lesenswertes Buch mit dem Titel „Die Kapsel. Aids in der Bundesrepublik“ heraus, in dem er die Geschichte von Aids vor allem in Deutschland aufrollte und mit Zeitzeugen sprach. Mit ihm sprachen wir am 11.02.2021 in der Sendung.

Und mit Robert Sandermann vom Checkpoint Aidshilfe Freiburg sprachen wir über seine Arbeit  und ordneten AIDS ordneten weiter ein.

Außerdem erinnerten wir an die Hollywood-Legende Rock Hudson, den „Queen“-Frontmann Freddie Mercury und den AIDS-Aktivisten Napoleon Seyfarth, die alle an bzw. mit dem Virus gestorben sind.

Und: Wir hatten noch einen Serien-Tipp für Euch. Passend zum Thema unserer Sendung hatten wir uns den schwedischen Dreiteiler „Don’t Ever Wipe Tears Without Gloves“ angeschaut. Die Serie erzählt u.a. von einer schwulen Clique im Stockholm der 80er Jahre, die von dem AIDS-Virus heimgesucht wird.

Im Studio waren: Hartmut und Alex
Sprecher war: Peter Haug-Lamersdorf

Die gesamte Sendung inklusive der Musik kann noch bis zum Mittag des 19.02.2021 in der Mediathek bei RDL nachgehört werden.

Links zu den einzelnen Beiträgen in unserem Podcast:
Interview mit Martin Reichert
Erinnerung an Rock Hudson
Erinnerung an Freddy Mercury
Erinnerung an Napoleon Seyfarth
TV-Serien-Tipp