Tea for three… 2… 1… mit Tommy Krappweis im Podcast


Tommy Krappweis in seinem Arbeitszimmer (Abbildung ähnlich).

 

Frisches Gebäck auf dem Tisch, dazu heiß dampfender Tee – und davor unsere Moderatoren Roland und Andy mit unserm Gastmoderator und Metal-Experten Philip ins Gespräch vertieft:

Wie war das eigentlich früher nochmal mit diesem Schwul – und, oh Schreck, ohne Internet? Was gibt’s eigentlich Neues von der Metal-Music-Front? Warum soll man eigentlich nicht so oft das Wort „eigentlich“ verwenden? Wie war das noch gleich mit diesem grauen Fußball-Stadion, während das ganze Land die Pride-Flag hisste? Und warum kennt hier keiner Tommy Krappweis – echt jetzt..!?

Letzteres will unser Moderator Andy dann doch etwas genauer wissen – und klopft dazu einfach mal bei Tommys Arbeitszimmer an. Dort gibt’s zwar nur einen kalten Fließenboden zum sitzen, dafür bekommen wir aber einen zwar kurzen aber brandneuen Livesong mit subtilem Unterton performt, erfahren außerdem nicht nur wer Tommy Krappweis ist, sondern auch, wie er als „alter, weißer Mann“ eine Romanreihe mit jugendlich-weiblicher Hauptrolle schreiben kann – und dass in seiner „Ghostsitter“-Reihe demnächst ein Charakter als schwul zu erkennen sein wird – und der ist auch noch eine Mumie… oder ex-Mumie… Genau richtig für unseren Ägyptologen Andy.

Weitere Infos zur Sendung…