Freier Fall – Filmkritik von einem Polizisten


freierfall5„Ich fand den Film sehr realistisch und manchmal fast schon brutal nahe an der Wirklichkeit. Von allen Tatorten oder Krimis, die das Innenleben der Polizei zeigen, kommt dieser Film der Wirklichkeit am nächsten. Vor allem, da ich mich in diesem Film in sehr weitern Strecken wiedererkannte. Sei es jetzt die Location und die Ausbildung der gezeigten Bereitschaftspolizei oder die dargestellten Figuren, egal jetzt ob Familie, Vorgesetzte oder Kollegen/Innen.

Kleines Beispiel: Die Darstellung der Kollegen im Einsatz, das Prasseln und Einschlagen der Steine auf den Transportwagen (ok vom Geräusch her war es eher das Einprasseln von Steinen auf die Schutzschilder) und dann das idyllische Grillen mit Familie und Freunden oder das Kegeln. Ich komme gerade von der Demo in Karlsruhe heute wo es auch wieder Randale gab, fuhr heim und erwarte in ein paar Minuten Freunde zum Grillen zum Fußballspiel. Genau wie im Film. Nur das mit dem Joint – dass geht nicht mit meinem Berufsethos zusammen. Aber in Klamotten ins Schwimmbecken (in meinem Fall: Teich) und dann Party – das ist verjährt. Oder später die Szene – Vorgesetzter erklärt er will dass mit dem Thema tolerant umgegangen wird und akzeptiert kein Mobbing, dann siegt aber doch der Corpsgeist der Mannschaft und hinterher „du weißt, dass man keine Anzeige macht…“, das kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Wobei die Heftigkeit der Prügel überzogen waren. Das kann ich mir nicht vorstellen dass so etwas passiert.

Die beiden Hauptdarsteller waren in ihren Rollen einfach Klasse. Eine super Leistung. Auch wenn der erste Kuss vielleicht etwas schnell kam. Aber die Darstellung des Innenlebens und des Gefühlschaos fand ich unglaublich gut gelungen. Auch ich kannte die Tränen, die er am Schluss geweint hat. Ein Film den ich wirklich gut kenne und nachvollziehen kann. Ich bin mal gespannt, wie er beim breiten Publikum an kommt und wünsche dem Film, dass er auch im Fernsehen gezeigt wird.“

—-

Der Film „Freier Fall“ ist also auch nach Meinung eines Insiders sehr sehenswert.

Das Insider-Interview mit dem Autor der Filmkritik ist neben vielen Anderen zu hören in der Sendung am 6.6.2013