Die Rehabilitierung des Pfarrers Friedrich Klein


Sendungen zum Schwerpunkt „Homosexuelle im Dritten Reich“ – Teil 2:

Die Rehabilitiertung von Pfarrer Friedrich Klein
Interview mit dem Journalisten und Historiker Holger Schnell

Mit dem Journalist und Historiker Holger Schnell sparachen wir über den bewegenden historischen Fall des Friedrich Klein. Klein war seit 1935 Pfarrer, und obwohl er NSDAP-Mitglied war, setzte er sich deutlich für die Bekennende Kirche ein. 1941 wurde er zum Militärdienst eingezogen, worüber er den 19jährigen Offiziersanwärter Karl-Heinz Scheuermann kennenlernte. Dem Gesetz nach war Scheuermann damals minderjährig. Zwischen beiden entwickelte sich eine Beziehung.
Die  beiden Männer wurden schließlich denunziert und Pfarrer Klein wurde zu drei Jahren Haft verurteilt. Die Kirche folgte der NS-Justiz. Nun wurde Pfarrer Klein 77 Jahre später von seiner Landeskirche rehabilitiert, ein bisher einmaliger Vorgang mit Beispielcharakter. Holger Schnell hat den Fall für die Landeskirche rekonstruiert.