IDAHOT: Internationer Tag gegen Homo-, Trans- und Biphobie

17.05.2018 von 19:30 - 21:00 Uhr

Wdhlg. Freitag, 18.05.18 von 13.30 - 15.00 Uhr


IDAHOT Logo

IDAHOT Logo

Der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie (auf Englisch ursprünglich: International Day Against Homophobia and Transphobia, IDAHOT) wird seit 2005 immer am 17. Mai begangen. Ziel des Tages ist es, internationale Aktivitäten zu koordinieren und Respekt für lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Menschen einzufordern. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, da an diesem Tag die WHO (Weltgesundheitsorganisation) Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel strich und somit nicht mehr als Krankheit definiert.

Zu Gast im Studio ist Sozialpädagoge Robert Sandermann von der Aidshilfe Freiburg und der Rosa Hilfe Freiburg.

Außerdem wiederholen wir den sehr hörenswerten Beitrag unserer Kollegin bei RDL Eva GutensohnWie schwul ist das denn? Homo/Bi/Transphobie im Netz und anderswo“ aus der Reihe „Respect Words“ mit ihren Interviews mit Markus Ulrich vom LSVD, der Wiener Publizistin Judith Goetz sowie Nasta und Vika vom Weißrussischen Kollektiv Makeout.

Im Studio: Dieter und Alex